Ann-Katrin's Job-Blog: Bürojobs sind langweilig, eintönig und einseitig

Instagram

Bürojobs sind langweilig, eintönig und einseitig

Von Wegen!

Mein Name ist Ann-Katrin, ich bin 23 Jahre alt und habe bei der Caritas meine Ausbildung zur Bürokauffrau absolviert. Nun bin ich seit über einem Jahr ausgelernt und arbeite im Sekretariat einer Caritas-Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche. Hier habe ich es mit den unterschiedlichsten Menschen und ihren Bedürfnissen zutun.

Zum Beispiel hat vor ein paar Tagen eine besorgte Mutter bei uns angerufen. Ihr Kind leidet an einer Essstörung. Die Mutter war natürlich sehr aufgeregt, wusste nicht was sie tun soll. Ich erklärte ihr in Ruhe den genauen Ablauf, füllte gemeinsam mit ihr den Anmeldebogen aus und beantwortete all ihre Fragen:

Wie lange wartet man i. d. R. auf einen Rückruf?
Wann findet das erste Beratungsgespräch statt?
Gibt es in der Umgebung Selbsthilfegruppen für Angehörige?

Gerade wenn es um Kinder geht, fühle ich sehr mit… Aber ich habe gelernt damit umzugehen und dies auch zuzulassen.  Zum Schluss sagte die Mutter mir, dass sie sich jetzt schon gut aufgehoben fühlte und sie sich nun sicher ist, den richtigen Weg eingeschlagen zu haben.

In solchen Momente wird mir wieder einmal bewusst, dass ich hier genau richtig bin und das meine Stelle sich durch seine Vielfalt, seine Verantwortung und Abwechslung von anderen Jobs unterscheidet.
Ich arbeite für Menschen! Ein tolles Gefühl!

Eure Ann-Katrin

fb_btn_grey

Auf Facebook kommentieren

Facebook. muss aktiviert werden.

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Irene Harnig |

Ich finde auch nicht, dass Bürojobs Langweilig sind. Ich arbeite selbst in einer Jobbörse und mir macht es sehr viel Spass offene Arbeitsstellen zu vermitteln. Und die vermittelten Menschen sind auch immer sehr dankbar. Deshalb liebe ich meinen Job =)